Texas Landschaft

Texas Landschaft

Texas, einer der flächenmäßig größten Bundesstaaten der USA, besitzt im Vergleich zu vielen anderen Staaten eine vielfältige zahl völlig verschiedener Landschaftsformen. Von der klassischen Prärielandschaft des nordamerikanischen Kontinents über subtropische Sumpfgebiete bis zu schroffen Gebirgsketten und Wüstengebieten ist so ziemlich alles dabei, welches in diesen Breitengraden an Landschaften und den dazugehörigen Klimazonen existieren kann. Dabei haben auch die Siedler im Laufe der Jahrhunderte eine eigene Landschaft geschaffen.

Einst bedeckte den Norden und die zentrale Mitte Texas weite Prärien. Auch heute noch ist diese typische amerikanische Landschaftsform im Norden des Staates in weiten Gebieten erhalten.

In Zentraltexas ist hingegen durch die Nutzung des Menschen, allen voran den weißen Einwanderern, eine Kulturlandschaft mit riesigen Korn- und Maisfeldern entstanden. Dazwischen liegen riesige Viehweiden, auf denen Kühe und Pferde grasen. Des Weiteren gibt es auch noch Teile der alten Urlandschaft, welche jedoch im Zuge der massiven Erdölförderung meist mit Fördertürmen oder Förderpumpen verbaut ist.

Der Westen des Landes ist durch hohe Gebirge, mit Höhen von über 2.300 Metern über den Meeresspiegel gezeichnet. Dort befinden sich einige Nationalparks mit seltenen Tier- und Pflanzenarten.

Der Südwesten und Süden von Texas wird größtenteils von Halbwüsten durchzogen. Gerade entlang des Rio Grande, dem Grenzfluss zu Mexiko, dehnt sich solch eine Landschaft aus. Mit den felsigen Klippen und den charakteristischen Pflanzen wie beispielsweise den großen Säulenkaktus lässt diese Landschaft oft an die alten Wildwestfilme denken.

Der an der Küste des Golfs von Mexiko liegende Südostteil ist von subtropischen Klima bestimmt. Dort herrscht eine ähnliche Vegetation wie am Mittelmeer in Europa, nur das diese Region relativ flach ist.

Im Osten des Staates breiten sich weite Sumpfgebiete aus, da in unmittelbarer Nähe Louisiana mit dem gewaltigen Einzugsbereich des Mississippi liegt. Die riesiegen Sumpfgebiete des Deltas reichen dabei bis nach Texas hinein und bilden so einen eigenen Landschaftstypus.